Imposante Inszenierung der Legende

Kindergarten und Schule in Etzenrot feierten St.Martin am 09.November 2017

Gemeinsam spielten die großen Kindergartenkinder mit den großen Waldschülern vor vollem Haus das Leben des Martin, Sohn eines römischen Offiziers und selbst Soldat. Dem jungen Mann erscheint in der Nacht, nachdem er seinen Mantel mit dem Bettler geteilt hat im Traum Jesus, der ihm für seine Barmherzigkeit dankt. Diese Begegnung veranlasst Martin, sein Leben zu ändern. Er legt Waffen und Rüstung vor seinem König nieder und ersucht um Erlaubnis aus der Armee austreten zu dürfen. Er wollte ein Leben als bescheidener Mönch führen und den Menschen nahe sein.
Viele Charaktere gab es zu besetzen: da waren neben König und dem Soldat und Mönch Martin der Bischof Martin, einige Hausbesitzer und drei Bettler, sowie unverzichtbar zwei Erzählerinnen und der Chor. Im Laufe der Geschichte versteckt sich Martin (gespielt von einem 4.-Klässler) vor den ausschwärmenden Kameraden (Klasse 4 und Kindergarten) in einem Gänsestall. Die im Stroh schnatternden und Martin verratenden Gänse gaben vier Mädchen aus dem Kindergarten.

Im Anschluss an das Martins-Spiel wurde das Teilen zelebriert. Jeweils zwei Kinder erhielten einen Einback, den sie miteinander teilen durften.
Nach dem Segen, gespendet von unserer Gemeindereferentin und Kindergartenbeauftragten Alexandra Kunz, zogen die Kinder mit Laternen aus der Kirche aus und eine kleine Runde durchs Dorf.
Gemütlich klang das Fest bei Heißen im Weck, Punsch und Glühwein ums Feuer auf dem Kirchplatz aus.

Vielen Dank allen vorbereitenden, helfenden, unterstützenden, aufräumenden und spendenden guten Geistern! Dank Euch Allen konnte dieses Fest für Kindergarten-und Schulkinder mit Familien gelingen!