Ein kulinarischer Höhepunkt wie er besser nicht hätte sein können, fand bei uns im Kindergarten statt. Im Zusammenhang mit dem seit Wochen stattfindenden Sinnesprojekt „Wara neman – einer Sache Aufmerksamkeit schenken“ und dem bevorstehenden Kulturen- Fest brachten die Kinder zusammen mit ihren Eltern länderspezifische Spezialitäten mit.

Die unbekannten und teilweise ungewöhnlichen Genüsse stellten die Kinder vor Herausforderungen. Dinge zu essen, die man nicht kennt und von Geschmack und Aussehen ungewohnt sind, erfordert eben Mut. Aber die Kinder zeigten, dass sie sich auf neue Dinge einlassen konnten und zeigten ihre Begeisterung für die Speisen, indem sie sich durch das ganze Buffet durchprobierten. Das festliche Buffet wurde bereichert durch deutsche Spezialitäten, wie Bircher-Müsli, Hefezopf, Brezel und Würstchen im Schlafrock, Aladuschki (Eierkuchen aus Russland), Tiramisu (Italien), Pakora (Kartoffelgebäck aus Afghanistan), Insalada de frutas, Piroschki (Russland), Reis-Flocken-Salat aus Indien und viele mehr.

Bei dem gemeinsamen Frühstück, das mit passender Musik untermalt wurde, konnte geschlemmt, probiert und gekostet werden und die gustatorische Wahrnehmung, das Schmecken, wurde auf vielseitige Art und Weise angeregt.

das war lecker

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern für die tollen Gerichte und leckeren Köstlichkeiten zu unserem internationalen Buffet.