Mit einem schönen Festgottesdienst, den der Kirchenchor mit sehr gut passenden Liedern mitgestaltete, begann der Festtag am 4. Dezember, dem Patrozinium von St. Barbara in Karlsbad.

Vor 100 Jahren wurde der Katholische Frauenverein Busenbach gegründet
Wurzeln der Organisation gehen ins Jahr 1888 zurück

Ihren 90. Geburtstag feierte die Kolpingsfamilie Reichenbach mit einem Festgottesdienst, den Kolping-Diözesanpräses Wolf-Dieter Geißler, Pfarrer Torsten Ret und der aus Reichenbach stammende Pfarrer i.R. Herbert Kraft zelebrierten.

Koffer in den Bus geladen, noch schnell verabschiedet von den Eltern, VIP Pass um den Hals und schon konnte das ganz große Kino beginnen! Am Hundseck angekommen, ging es erst einmal den steilen Berg hoch, bis wir endlich unser Haus mit Ausblick auf den Hollywoodschriftzug erreichten.

jet turinfahrt 2016Am 5. August starteten 9 junge Erwachsene zusammen mit Pfarrer Torsten Ret zur diesjährigen JET-Reise nach Turin. Obwohl die Abfahrtszeit (4.00 Uhr!!!) doch sehr früh war und dem Einen oder Anderen das Aufstehen nicht ganz so einfach fiel, sind wir doch – mehr oder weniger – pünktlich losgefahren.

Am 29.7.2016 besuchten die Etzenroter Erstkommunionkinder das St. Antonius Kinderheim in Karlsruhe. Anlass war die Übergabe einer Spende, die den Kindern des Kinderheims zugute kommen soll. Das Geld wurde durch einen Kuchenverkauf nach der Hl. Messe in Etzenrot am Pfingstsonntag eingenommen.

Das umgebaute und renovierte Gebäude heißt jetzt Pfarrer-Benz-Haus.

Am Samstag, 16. Juli begrüßte Wolfgang Dischler vom Gemeindeteam Karlsbad zahlreiche Gäste zu einer kleinen Feierstunde, bei der die Übergabe erfolgte und das Haus seinen Namen erhielt.

Alle 4 Jahre treffen sich bei der Olympiade Sportler aller Nationen zum friedlichen Wettkampf und Feiern. Von dieser Idee angesteckt, haben die Kolpingfamilien im Bezirk Karlsruhe-Ettlingen „Gott und die Welt“ zu ihrer Kolympigade am 02.Juli in die Arena (Bürgerhalle) in Ettlingenweier eingeladen.

„Der Gemeinde dienen“, das ist nicht nur die Aufgabe der Kantoren, sondern auch der anderen Dienste, die Laien im Gottesdienst übernehmen. Unsicherheiten abzubauen und die Lese- und Vortragskompetenzen zu fördern, dazu sollte die Lektorenschulung dienen, bei der uns Frau Katharina Giesbertz, erfahrene Schauspielerin, Sprecherin im Rundfunk und Lektorin, mit ihrem Wissen und Können begleitet hatte.

Nicht Zuhören, sondern mitmachen war die Devise des Abends am 2. Juli in St. Wendelin. Die Kirchenmusiker der Kirchengemeinde hatten die Gemeindemitglieder zu einem Liederabend zum Mitmachen eingeladen. Zahlreiche Sängerinnen und Sänger, darunter die Kirchenchöre, und einige Instrumentalisten waren der Einladung gefolgt, um im gemeinsamen Singen und Musizieren zusammenzufinden und Gemeinschaft zu erleben.