Reiseberichte finden Sie im Reiseblog www.reisen.sewk.de

Am 29. Juli machten sich aus unserer Kirchengemeinde 56 Personen auf den Weg Richtung Italien. Der Bus fuhr gegen Abend los, und so erreichten wir am Montag zur Mittagszeit endlich unser Hotel in Rom. Dieses schien uns nur leider noch nicht erwartet zu haben, und so durften wir unser Gepäck erst mal sicher verstauen und machten uns direkt auf zum Petersplatz.

Waldbronn. „Das Wegkreuz mit der Christusfigur wird mindestens wieder so schön hergerichtet wie es war. Denn das können wir uns doch nicht gefallen lassen“, betonte ein gleichermaßen trotziger wie wütender Bürgermeister Franz Masino vor gut einem Jahr, als in der Nacht im Juni durch Steinwürfe noch immer unbekannter Täter die Christusfigur zerschmettert wurde. Die Freveltat hatte die Menschen in der Region aufgerüttelt und für heftige Reaktionen gesorgt.

Ausflug des Kath. Altenwerks St. Wendelin Reichenbach

Der Ausflug der Reichenbacher Senioren am Mittwoch, den 11. Juli war für alle ein wunderschönes Erlebnis. Bei herrlichem Wetter wurde zuerst die Burg Bad Liebenzell besucht. Dort hatten wir dankenswerterweise eine tolle Führung von Prof. Hübscher, dann im Burgcafé eine Kaffeepause mit Aussicht auf das Elztal. Unsere Fahrt im voll besetzten Bus führte uns zu der heute noch intakten wasserradbetriebenen Mönchshofsägemühle, die seit 1435 besteht, mit einer interessanten Vorführung.
Danach ging es durch schöne Schwarzwalddörfer nach Pfalzgrafenweiler-Kälberbronn, wo wir in Schwanenwirts Kuhstall, von den Kühen nur durch Scheiben getrennt, ein wunderbares Abendessen serviert bekamen. Die musikalische Begleitung durch Reiner Kühnel sorgte für eine tolle Stimmung und machte den Abschied richtig schwer.

Bericht: Wally Anderer

Gelungenes Begegnungskonzert in der Pfarrkirche St. Katharina
Im Anschluss Gespräche bei einem Glas Sekt

Statt bei den herrschenden Temperaturen ein kühles Eis zu genießen oder im Freibad zu relaxen, fanden viele Zuhörer zum „Begegnungskonzert Klassik – Pop – Jazz“ den Weg in die Busenbacher Pfarrkirche St. Katharina. Schon der Anfang war ungewöhnlich: während der Kirchenchor im Altarraum Aufstellung nahm, zog Frederic Rabold und seine „Ice Cream Jazz Band“ durch den Mittelgang mit „Oh When The Saints Go Marching In“ ein.

Am 7. Juli trafen sich Mitarbeiter und MitarbeiterInnen der ganzen Kirchengemeinde zum Fest der Begegnung. Das Vorbereitungsteam hatte den Gottesdienst zum Thema "Ihr seid gesendet" gestaltet.

 – die Leviten mussten wir den Kindern und den Erwachsenen zum Glück nicht lesen beim ökumenischen Kindergottesdienst am 17. Juni 2018. Gemeinsam mit dem Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Langensteinbach gestaltete der Kinderchor der katholischen Pfarrgemeinde Karlsbad im Rahmen des Kindergottesdienstes das Erzähl-Musical „Mach dich auf den Weg! – Gott ruft Jona“ von Klaus Gräske.

Unter dem Leitspruch „Kirche in Bewegung“ machten sich am Samstag, 23.06.2018 das Gemeindeteam und mehrere Pilger aus Reichenbach auf den Weg zum zehnjährigen Dekanatsjubiläum. Nach einem Impuls mit Segensgebet wurde die Gruppe mit Pilgerkreuz und Banner der Kolpingsfamilie Reichenbach angeführt.

Wir waren am 20. Juni 2018 mit 40 Senioren zu Gast beim Heimatverein Völkersbach und besuchten deren Heimatmuseum.

Betriebsbesichtigung bei der Modellbaufirma Steigerwald in Ittersbach

Am Donnerstag, den 14. Juni trafen sich 24 Interessierte auf Einladung des Ökumenischen Bildungswerks Reichenbach bei der Modellbaufirma Steigerwald in Ittersbach, um Modellbau einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. Begrüßt wurden sie vom Gründer der Firma, Klaus Steigerwald und seinen Kindern Nicole Siegwart und Thomas Steigerwald. Klaus Steigerwald gründete das kleine aber feine Unternehmen im Jahr 1981 (es beschäftigt mittlerweile 20 Mitarbeiter, davon 6 Auszubildende), war alleiniger Geschäftsführer bis im Jahr 1994 sein Sohn Thomas zum weiteren Geschäftsführer bestellt wurde. Als Klaus Steigerwald sich im Jahr 2008 aus der Geschäftsleitung zurückzog, wurde seine Tochter Nicole zur weiteren Geschäftsführerin ernannt. Beide Kinder wurden im elterlichen Betrieb ausgebildet: Thomas als Modellbauer und Nicole als Bürokauffrau. Und so kümmert sich Thomas um die Produktion und Nicole um jeglichen Bürokram.

kurz ÖffentlichkeitsArbeitsKreis, noch kürzer (und liebevoll) ÖAK genannt

Sechs anwesende Mitglieder beim letzten Treffen in heimischer Atmosphäre am 14. Mai 2018