Die Kirchen

Die Pfarrkirche der Diasporagemeinde, das Pfarrhaus und Gemeindehaus befinden sich im Ortsteil Langensteinbach. In Anknüpfung an die ehem. Wallfahrtskirche (heute Ruine) wurde die Hl. Barbara (Patrozinium 4. Dezember) zur Kirchenpatronin ernannt. Die Kirche wurde am 15. Juli 1951 von Prälat Aschenbrenner geweiht. Das Kirchenschiff ist 20 Meter lang, 12 Meter breit und hat eine Höhe von 5,70 Meter. Dazu kommt der Altarraum mit 9 Metern Tiefe. Auswärtige Besucher schätzen vor allem die angenehme Atmosphäre des Kirchenraumes. In den Jahren 1987/88 wurde die Kirche grundlegend renoviert. Am Palmsonntag 1996 wurde der neue Kreuzweg eingeweiht. Zum 50. Weihetag im Jahr 2001 erhielt die Kirche mit der neuen Orgel ein optisches und vor allem akustisches Schmuckstück.

altar la kleinorgel la klein pfarrhaus la klein

Im Ortsteil Spielberg befindet sich die Filialkirche „Maria, Hilfe der Christen“. Im Juni 1954 wurde die Kirche von Dekan Walter , dessen großes Anliegen dieser Kirchenbau war, geweiht. Mit den Maßen von 14 x 8,5 Metern, in warmen Farben gehalten hat der Kirchenraum einen wohnlichen Charakter. Im Jahr 1993 konnte neben der Kirche ein Gemeinderaum eingeweiht werden. 1993 bis 1995 wurde die Kirche grundlegend renoviert. Eine Besonderheit ist der 1998 angeschaffte „Leben–Jesu–Weg“. Zum 50. Geburtstag wurde auch hier eine neue Pfeifenorgel angeschafft.

kirche spielberg altarraumkirche spielberg tabernakelkirche spielberg fesnter linkskirche spielberg fesnter rechts